4. Chancengleichheit für Stadt und Land: Bildung muss erreichbar sein!

Neben einem zweiten Gymnasium im Norden der Insel ist es zwingend erforderlich, ein integriertes Konzept von regionalen Schulstandorten und Schülertransport zu etablieren, welches verpflichtend maximale Wegezeiten in den Mittelpunkt stellt. 

Wir als FDP Rügen fordern, dass jede Schulform auf der Insel für jeden Schüler grundsätzlich innerhalb von 30 Minuten Fahrzeit zu erreichen ist – nur so sind in den Regionen abseits der Zentren attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen möglich.  

Die Wirtschaftlichkeit einer öffentlichen Buslinie darf nicht ausschlaggebend sein, wenn es um die Zukunft unseres Nachwuchses und dieser Region geht! Vielmehr sind auch privatwirtschaftliche Anbieter in die Planung des Schülertransportes einzubeziehen.